Was lernen wir von Greenpeace? Bilder sagen mehr als tausend Worte!

Mit ein wenig Müh‘ und der Genehmigung des Grundbesitzers haben die Mieter des Beckersbergringes ein 250 x 250 cm großes Plakat gestiftet um Ihren Unmut Ausdruck zu verleihen.

Seit über zwei Jahren werden, trotz zahlreicher Ankündigungen aus Rathaus und Besitzerkreis, die Betroffenen weder in die Entscheidungsfindung einbezogen, noch informiert. Der „Flurfunk“ berichtet zwar von ersten Terminen – aber ohne die Betroffenen.

Ein weiterer Tiefpunkt in der Gemeindekommunikation.  

Ob sich auf der nächsten PUA die Dinge zum Besseren drehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.