Rattenplage am Beckersbergring

Possierliche kleine Kerlchen, mit hoher Intelligenz – aber leider auch ein erheblicher Störfaktor, da Keimträger für Mensch und Haustier. Wir wollen nun keinem der Mitbewohner mangelnde Hygiene unterstellen, aber die Müllsammlung des benachbarten EDEKA („Wir lieben Lebensmittel“ – warum kümmert Ihr Euch dann nicht um die Abfälle?) ist ein geradezu paradiesischer Platz für Ratten. Aber weiterlesen…

„Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte“*. Hier Miet-Nebenkosten der Migranten

*frei nach Max Liebermann Nicht erst mit der erzwungenen „Energiewende“ (wir verschenken bei Wind und Sonne Strom, den wir bei „austauscharmen Wetterlagen“ wieder teuer bei dem bösen Atomkraft-Nachbarn kaufen müssen, schließen aber Wasserkraftwerke mangels Rentabilität) versucht der deutsche Michel zu sparen wo er kann; schließlich zahlen wir die höchsten Stromkosten europaweit (siehe auch Darstellung im weiterlesen…

Über mich – oder der Umgang der Gemeindevertreter mit Störungen

Ein seltenes Schauspiel bot sich auf der letzten Sitzung der Gemeindevertreter am 17. April 2018: Als gewählter Sprecher des Mieterstammtisches war das Maß den Herren Ostwald (SPD) und Iversen (BfB) wohl voll. Statt in der Fragestunde auf meine Frage, warum nur 13 statt 30% Sozialbindung geplant wären – bei erkennbar gesundem Bauräger und Millionen (!) weiterlesen…

Innenverdichtung – der Beckersbergring soll fallen !

Rund 97 intakte Reihenhäuser sollen dem Geschosswohnungsbau weichen. Eine riesige Tiefgarage mit weit über 200 Wohneinheiten soll die Rendite des Eigentümers heben. Die Mieter läßt man seit drei Jahren im Stich, Leerstände wurden im Zuge der „Flüchtlingskrise“ mit Asylsuchenden durch die Gemeinde wahllos besetzt. Das sagen die Parteien BfB: Will erst die Mietpreise deckeln, scheitert weiterlesen…

Offener Brief an die Gemeinde“Vertreter“ – 3 Jahre Ungewissheit – Kein Grund zum Feiern!

Die großen Parteien haben den Beckersbergring (dessen Bewohner) sträflich im Stich gelassen; hatte man von der FDP nichts anderes erwarten („suchen Sie sich was Neues“ war die plumpe Empfehlung) erstaunt doch das Einknicken von CDU, BfB und im Besonderen der SPD! Hier noch einmal zum Mitschreiben, was auf dem Wohnungsmarkt dieser Tage so gang und weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 05. April 2018

In trauriger Runde haben wir vom plötzlichen Tode unseres Mitstreiters Albert G. erfahren! Herr G. betrieb eine Abendblatt Agentur und war im Schichtbetrieb auf Ruhezeiten in besonderen Maße angewiesen – ein Wunsch, den die Gemeinde über Jahre nicht entsprechen konnte/wollte und die Wohnsituation auf die Spitze trieb. Es ist ein Skandal, das Altmieter nun auch weiterlesen…

96 Einzelschicksale – Ihr Politiker der Gemeinde – schaut auf Familie K.

So lebt man in einem Abrisshaus: Unsere Wohnung und unser Garten stellen keine Außergewöhnlichkeit dar, so etwas gibt es vielfach im Ring, der immer noch regen Zuzug, zu den derzeitigen Bedingungen, spiegelt das Interesse wieder. Genau so zu wohnen! Als junge Familie mit vier Monate altem Kind zogen wir 1978 in den Beckersbergring. Damals gab weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 01. März 2018

Der Flüchtlingsbeauftragte, Herr Wenzel Waschischek, mußte leider kurzfristig absagen, versprach aber zum nächsten Stammtisch zu kommen. Die Rattenplage erreicht ein bisher unbekanntes Niveau. Müll von Alt- und Neumietern findet sich wieder einmal an bekannten Auslaufzonen, im WIndschatten der Verkehrswege. Wir wollen ein wachsames Auge auf die Mitbürger werfen. Die ehemals weißen Fassaden sind ein Bild weiterlesen…

96 Einzelschicksale – Ihr Politiker der Gemeinde, schaut auf Familie S.

  Als wir seine Zeit von Bayern nach Henstedt-Ulzburg zogen fanden wir eine Etagenwohnung in Ulzburg Süd, leider war es dort nicht sehr kinderfreundlich und wir fühlten uns nach kurzer Zeit nicht mehr wohl. Von einer Arbeitskollegin bekam ich den Tipp das es im Beckersbergring bezahlbare Reihenhäuser zu mieten gibt. Das war 1978. Wir telefonierten weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 01. Februar 2018

Ein Hoch auf die Helfer, die mittels Flugblättern zum Stammtisch einluden – die Besucherzahl war wieder erfreulich hoch! So zahlreich die Besucher, so groß die Beschwerden: wilde Vermüllung ist nach wie vor ein Problem – nicht nur der Neubürger, auch die Altbewohner sind hier gefordert auf kleine Unregelmäßigkeiten sofort zu reagieren. „Broken Window“ beschreibt das weiterlesen…