Der NDR war da! Voraussichtlicher Sendetermin 12. Oktober 2017 18:00 Uhr

Die Presse kommt – und schon gibt es die ersten Korrekturen im beispiellos, unsäglichen Umgang mit den Mietern: Auf Nachfrage kommt das erste „Friedensangebot“ von Herrn Schneider (Soka): Nun sollen laut Interview die Mieter doch eine Mietgarantie erhalten – hört, hört, warum nicht gleich so? Und was sagen die 40 bereits vertriebenen Altmieter dazu? Und weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 05. Oktober 2017

Wetter und Urlaubsbedingt schwacher Besuch aber gute Diskussionen und Entscheidungen: Wir werden das Bürgerbegehren vorantreiben. Verteiler und Organisation wurden abgesprochen. Helfer sind jederzeit gern willkommen. Abstimmung mit Gemeinde und Kreisverwaltung notwendig (zuständiger Mitarbeiter der Gemeinde noch im Urlaubsrückstand). Abgabe- und Auslagemöglichkeiten in den lokalen Unternehmen werden erfragt. Jeder Wahlberechtigte – in Henstedt-Ulzburg lebende Mitbürger über weiterlesen…

Die Partei, die Partei – die hat immer Recht?! Offener Brief an die Fraktionsvorsitzenden der Parteien

Sehr geehrte Herren,  traurig wie das Wetter, möchte ich heute an die Veranstaltung vom 23. Juni 2015 erinnern; alle anwesenden Fraktionen sagten eine „soziale Komponente“ zu, alle Anwesenden verurteilten die Kommunikationspolitik der Soka scharf. Was ist draus geworden? Allein schon für diese Schwebeleistung gebührt der Soka eine Abfuhr. Es hat bis heute keine politische Willensbildung weiterlesen…

Rendite vor Mieterrechten, die Quittung für gemeind(e)schaftliches Versagen bekommen wir hier

Die Soka rief und alle kamen: Mit annähernd 100 Besucher war die Informationsveranstaltung im Bürgerhaus am 28. August 2016  gut besucht. Die Soka trat mit gleich 6 Vertretern an: Frau Stockmeier (Architektin), Herr Loff (Immobilien Management), Herr Schneider (Asset Manager), Frau Siemers, Herr Schröder und Frau Eggers (Zweigstelle Pinneberg). In einem engagierten Vortrag schilderte Herr weiterlesen…

Beckersbergring: SOKA-Bau bricht endlich das Schweigen

Nach zweieinhalb Jahren des Schweigens gegenüber den Anwohnern im Beckersbergring, scheint sich nun die SOKA-Bau endlich zu öffnen. Nachdem der gewerkschaftsnahe Immobilienkonzern im Januar 2015 über eine Abrissankündigung von 100 Reihenhäusern ein unsichtbares Damoklesschwert über die Häuser der Ringbewohner hängte, brach die Kommunikation danach abrupt ab. Viele Mieter nahmen diesen Zustand zum Anlass, sich auf weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 07. Juli 2017

Fast schon in guter, alter Tradition,  mußten wir auch diesmal der SPD (hier Jahreshauptversammlung) weichen. Begrüßen konnten wir den Flüchtlingsbeauftragten, Herrn Wenzel Waschischek, als auch den Hausmeister der Gemeinde, Herrn Reinhard Hormann – beiden Herren unseren herzlichen Dank für Ihr Erscheinen und Ihre engagierten Vorträge! Müll Herr Hormann fährt mit seinem Privat-Anhänger mehrfach Müll aus weiterlesen…

911 – wie passend zu unserem Schicksaldatum dem 11. September 2017

Amerika (New York)  erlebte den bisher größten Terrorschlag am 11. September 2011 mit über 3.000 Toten und ungezählten Langzeit-Kranken und an den Folgeschädígungen Verstorbenen. In den USA wird üblicherweise das Datum erst mit dem Monat und dann mit dem Tag benannt: 9 (Monat), 11 (Tag), 2001 (Jahr) 911 bezeichnet aber auch die landesweit übliche Notrufnummer (statt weiterlesen…

Fragen über Fragen – oder die hektische Betriebsamkeit von Partei und Investor

Am 18. Mai 2017 stellte die Soka-Bau Gemeinde und Politik im kleinen Kreise Ihre erweiterten Pläne vor – vorsichtshalber ohne einen Vertreter der betroffenen Mieter. Eine Verschwiegenheitserklärung war wohl sinnvoll, denn die ursprüngliche Bebauungsplanung mit 160 Wohneinheiten ist noch deutlich getoppt worden. Höher, breiter, schöner? Glückwunsch, aber in dieser Gemeinde scheint ja alles möglich. Wen vertritt weiterlesen…

Protokoll Stammtisch vom 01. Juni 2017

Gut besucht, so kurz vor dem Pfingstwochenende, war die Fragen aller Fragen: Was ist aus der Vorstellung der Soka-Pläne geworden? Leider mußten die Teilnehmer eine Verschwiegenheitsvereinbarung unterzeichnen – wohl aus gutem Grund, denn das, was durchgesickert ist, ist wieder einmal typisch für die Gemeinde Henstedt-Ulzburg: Der Investor schämt sich nicht, noch einmal eine Schippe draufzulegen weiterlesen…

SPD – Oh weh, wir können gar nichts machen

Am 10. Mai 2017 wurden zwei Stammtischvertreter zu der Fraktionssitzung der SPD eingeladen, die sich viel Zeit nahm, unseren Lagebericht anzuhören. Dafür unseren Dank.   Man hätte schon seit Jahren die Forderung formuliert „bezahlbaren Wohnraum“ in Henstedt-Ulzburg zu schaffen. Warum dann im Beckersbergring erst den bezahlbaren Wohnraum vernichten? Wie sagt der Mitbewerber in der Wählergunst weiterlesen…