Soka – die Profis! Gespräch mit dem Stammtisch VOR den „grossen Parteien“ CDU/SPD und FDP

Erst einmal an dieser Stelle unseren herzlichen Dank für die Zeit, die sich die Vertreter der Soka nahmen. Nach über zwei Jahren der Ungewissheit, wissen wir nun, wo der Hase langlaufen wird. Die guten Nachrichten: im Ostteil des Beckersbergringes (BBR) sind 10 Häuser im Eigentum der Soka – die als „Umsetzhäuser“ während der Bauzeit von weiterlesen…

Die Partei, die Partei – die hat immer Recht?! Offener Brief an die Fraktionsvorsitzenden der Parteien

Sehr geehrte Herren,  traurig wie das Wetter, möchte ich heute an die Veranstaltung vom 23. Juni 2015 erinnern; alle anwesenden Fraktionen sagten eine „soziale Komponente“ zu, alle Anwesenden verurteilten die Kommunikationspolitik der Soka scharf. Was ist draus geworden? Allein schon für diese Schwebeleistung gebührt der Soka eine Abfuhr. Es hat bis heute keine politische Willensbildung weiterlesen…

911 – wie passend zu unserem Schicksaldatum dem 11. September 2017

Amerika (New York)  erlebte den bisher größten Terrorschlag am 11. September 2011 mit über 3.000 Toten und ungezählten Langzeit-Kranken und an den Folgeschädígungen Verstorbenen. In den USA wird üblicherweise das Datum erst mit dem Monat und dann mit dem Tag benannt: 9 (Monat), 11 (Tag), 2001 (Jahr) 911 bezeichnet aber auch die landesweit übliche Notrufnummer (statt weiterlesen…

Fragen über Fragen – oder die hektische Betriebsamkeit von Partei und Investor

Am 18. Mai 2017 stellte die Soka-Bau Gemeinde und Politik im kleinen Kreise Ihre erweiterten Pläne vor – vorsichtshalber ohne einen Vertreter der betroffenen Mieter. Eine Verschwiegenheitserklärung war wohl sinnvoll, denn die ursprüngliche Bebauungsplanung mit 160 Wohneinheiten ist noch deutlich getoppt worden. Höher, breiter, schöner? Glückwunsch, aber in dieser Gemeinde scheint ja alles möglich. Wen vertritt weiterlesen…

Da rüht sich (dankenswerterweise) die erste Partei – und wird schon des Populismus verdächtigt!

Ein besonderer Dank gilt der WHU, die sich von Beginn an um die Interessen der Beckersberger gesorgt hat und auch regelmäßig an unserem Stammtisch teilnahm. Vorläufiger Höhepunkt ist die Ankündigung im Umwelt/Planungsausschuss einen Feststellungsbeschluss zur erwirken, der den Beckersbergring nicht seines aktuellen Erscheinungsbildes beraubt! Die Pläne der WHU sollen am Donnerstag 13. April 2017 Bürgerhaus weiterlesen…

Die CDU meldet sich zum Stammtisch ab.

 Sehr geehrter Herr Kahle, vielen Dank für Ihre Reaktion, zumal ein Großteil der Fraktionen sich (weiterhin) in Schweigen hüllt.  Eine polemische Frage vorab: Möchten Sie im Beckersbergring wohnen? Bauartbedingt sind die Reihenhäuser hellhörig und teilen sich eine quer verbaute 3DF-Steinwand, die innenliegenden Holztreppen sind aktustisch nicht entkoppelt.  Grundlage unserer Befürchtungen ist, dass der Bürgermeister ohne weiterlesen…

Einladung der Parteien zum Stammtisch der Beckersberger

Sehr geehrte Damen und Herren,  wie man der Presse (Ulzburger Nachrichten) entnehmen kann, ist die Planung des Beckersbergringes weit fortgeschritten ohne die Betroffenen auch nur ansatzweise zeitnah zu informieren  oder gar für einen „Sozialplan“ zu sorgen oder gar sozial verträgliche Alternativen zu ermöglichen. Der Bürgermeister tobt sich nach Gutdünken aus und die Politik nickt ab!? weiterlesen…

Brief an den Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Thorsten Albig

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, am Tag der katastrophalen US-Wahl möchte ich um Ihre Aufmerksamkeit bitten – noch ist die AfD überschaubar, aber auch in Schleswig-Holstein wird sie zweistellig enden, wenn die Politik nicht schnell die Bürger wieder zum Kern Ihres Handelns macht: In Henstedt-Ulzburg sollen 100 Reihenhäuser mit erheblichem Mieter-Altbestand den Investorenträumen der aktuellen Eigentümer weiterlesen…

Offene Mail an die Fraktionsmitglieder der Gemeinde Henstedt-Ulzburg zum Wahltage des neuen Prsäidenten der USA

Sehr geehrte Damen und Herren,  den Tag des Wahlsieges des radikalen Donald Trump möchte ich zum Anlass einer eindringlichen Warnung nutzen: Auch hier gibt es den „angry white man“, der bisher in keiner Wahlstatistik auftauchte. Auch hier, sogar auf lokaler Ebene, fühlt sich der Bürger zum Teil verraten und verkauft.   Anschauungsunterricht gefällig? Gern, zu weiterlesen…

Offener Brief an Bürgermeister Bauer II

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Bauer! Die Bewohner des Beckersbergringes fühlen sich in Ihrer Gesamtheit sträflich vernachlässigt. Wer kann ist bereits geflohen oder auf dem Sprung. Die Überfrachtung mit unsortierten, politisch wie wirtschaftlich motivierten Flüchtlingen ist kontraproduktiv: Die versprochene Sozialverträglichkeit spottet der Wirklichkeit – es läuft – aber nur für den (vermeintlichen) Investor, ich nenne ihn weiterlesen…