Fragen über Fragen – oder die hektische Betriebsamkeit von Partei und Investor

Am 18. Mai 2017 stellte die Soka-Bau Gemeinde und Politik im kleinen Kreise Ihre erweiterten Pläne vor – vorsichtshalber ohne einen Vertreter der betroffenen Mieter. Eine Verschwiegenheitserklärung war wohl sinnvoll, denn die ursprüngliche Bebauungsplanung mit 160 Wohneinheiten ist noch deutlich getoppt worden. Höher, breiter, schöner?

Glückwunsch, aber in dieser Gemeinde scheint ja alles möglich. Wen vertritt eigentlich der Bürgermeister Bauer? Die Bürger, die ihn wählten, oder die Interessen des Investors/Eigentümer des Beckersbergringes?

Nur der Bürger stört da ein wenig und so wurde beschlossen, mittels einer Befragung die Wirklichkeit zu modifizieren:

Die Soka hat dazu eine Agentur beauftragt, die in Telefoninterviews die Altmieter (keine Zeitmieter !) nach Ihren Wünschen befragt. Beispiel gefällig: „In welchem Stockwerk möchten Sie wohnen“ – das ist menschenverachtend! Denn keiner der Mieter möchte Reihenhaus gegen Geschosswohnung tauschen.

Aber auch die Politik fühlt sich berufen. Die BfB entwickelte einen Fragebogen, der kurzfristig zur Beantwortung den Bewohner, teilsweise sogar persönlich, übergeben wurde. Aber warum fehlt die entscheidende Frage: Sind Sie für den Erhalt des Quartiers?

So wird also gleich von zwei Seiten die Realität verbogen – erinnert an längst vergangene Zeiten, in denen einfach mangels Alternative die Wahlen mit über 90%iger Zustimmung abgeschlossen wurden.

Daher unser Fragebogen an die Entscheider der Gemeinde:

hier zum runterladen

www.beckersbergring.de
Umfrage unter den Nicht-Betroffenen

1. Wie wohnen Sie?
 Mietwohnung
 Haus zur Miete
 Eigentumswohnung
 Eigenheim
2. Wer hat Ihre aktuelle Wohnsituation bestimmt?
 Ich selbst
 Die Gemeinde/Politik
 Andere:
3. Ihr Haus/Wohnung soll abgerissen werden. Wie hoch schätzen Sie
 Maklerkosten:
 Umzugskosten:
 Bruch:
 Verlust des sozialen Umfeldes:
 Weitere Kosten:
4. Sie sollen für mindestens zwei Jahre in einer Notunterkunft untergebracht werden – wie wird sich Ihr Wohngefühl entwickeln?
 Verbessern
 Gleichbleibend
 Verschlechtern
5. Was regelt der §573 des Bürgerlichen Gesetzbuches – Kündigung durch den Vermieter?
 Schuldhafte Pflichtverletzung des Mietvertrages
 Eigenbedarf
 Mangelnde wirtschaftliche Verwertbarkeit
6. Wie entwickelten sich die Kaltmieten der Soka in Schenefeld?
 niedriger
 gleichbleibend
 höher
7. Die Soka-bau ist ein von den Bürgern der Bundesrepublik massiv gefördertes und protegiertes Unternehmen, das mit erheblichen Vorteilen wirtschaften kann. Hat ein derartiges Unternehmen nicht einen soziale Verpflichtung/Verantwortung?
 Nein, sehe ich keinen Zusammenhang.
 Keine Meinung
 Sehr wohl!

8. Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat schon viele Bauträger reich gemacht. Nennen Sie die größten Vorteilsnehmer:
 ……

 ……

 ……

! Schnelle Rückgabe erbeten !
 in den Häuser Beckersbergring 37 oder 56
 Fax: 04101-590559
 Post: Fam. Engel, Königsberger Str. 15, 25474 Ellerbek
 Mail info@5engel.de

 

Weil der FDP der Fragebogen zu polemisch ist, wird eine Bearbeitung verweigert. Treffer versenkt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.