Soka – oder das Verständnis einer Mieterbeteiligung

Die Spatzenpfeifen es von den Dächern, der Termin ist bestätigt: Wieder einmal wird an den Mietern und direkt Betroffenen vorbei eine „Präsentation“ auf „Entscheiderebene“ anberaumt für den 18. Mai 2017.

Dabei forderte die SoKa uns sogar zur Bildung einer Interessengemeinschaft auf – um dann deren Eingaben in Abrede zu stellen. So mußte ich den Fraktionsvorsitzenden der BfB, als auch der WHU auf Anfrage die Schriftwechsel und Vertröstungen nachweisen! Die SoKa behauptete ausschließlich Dankesschreiben von ausgezogenen Altmietern bekommen zu haben, in denen für das angenehme Mietverhältnis gedankt wurde…

Ich schrieb die Soka daher per Einschreiben wie folgt an:

Sehr geehrte Frau Siemers,

 mit großem Bedauern habe ich von Vertretern gleich mehrerer Parteien zur Kenntnis nehmen müssen, dass Sie meine Eingaben (telefonisch wie schriftlich) nicht in Ansatz gebracht, ja, eine Kommunikation in Abrede gestellt haben. Das ist beschämend in der Auseinandersetzung, zumal Ihre Unternehmung – neben der sozialen Verantwortung – die Gruppenbildung explizit empfahl.

Als gewählter Vertreter der Altmieter des Beckersbergringes bitte ich Sie um Teilnahme an oben genannter Vorstellungsrunde.

Sie sind auf vielerlei Goodwill angewiesen. Warum werden die Mieter, wieder einmal, als Letzte vor (scheinbar) vollendete Tatsachen gestellt?

Ihre Unternehmung ist erheblich durch die Gemeinde (Bürgermeister) alimentiert worden, es wäre wünschenswert und an der Zeit, auch den Betroffenen ein Stück weit entgegen zu kommen.

Wenn es meine Person sein sollte, auch andere Vertreter stünden zum Termin gern bereit.

 Mit freundlichen Grüßen

 ( Christian J. Engel )  

Soll ja keiner sagen, die Soka hätte sich auf mein Einschreiben nicht gemeldet:

Sehr geehrter Herr Engel,

vielen Dank für Ihr Schrieben vom 11, Mai 2017.

Bei dem Termin am 18. Mai 2017 handelt es sich um eine nichtöffentliche Sitzung. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass Sie an dieser Sitzung nicht teilnehmen können.

Seien Sie versichert, dass wir unsere Mieter über den weiteren Verlauf informieren werden.

Mit freundlichen Grüßen

SOKA-Bau

Kürzer geht es kaum – inhaltsloserer auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.